Die Schottsuppe

 
Schon mal von der traditionellen SCHOTTSUPPE gehört oder gelesen?
 

Der Schotten ist ein selten gewordenes Milchprodukt und wird aus Buttermilch und Rahm hergestellt. Schon seit je her galt die hergestellte Suppe als „ARME LEUTE ESSEN“.

Unsere „Seniors“ Flora & Johann Löcker kennen dieses Gericht noch aus deren Kindheit! Sie wurde früher gekocht wenn jemand krank war oder Kinder Bauchweh hatten – und „irgendwie half sie immer“!

Die Schottsuppe hat einen etwas eigenen Geschmack, ist aber aufgrund ihrer Nachhaltigkeit (alles wird verwertet), nach und nach wieder in „aller Munde“!

 

HIER DAS REZEPT FÜR EUCH

Lungauer Schottsuppe:

½ l Wasser mit etwas Salz, gemahlenen Kümmel und einem Lorbeerblatt erhitzen und ca. 15min köcheln lassen. Dann das Lorbeerblatt entnehmen, 200Gramm Schotten mit dem Schneebesen einrühren und mit einem Schuss Rahm abrunden. Die Schottsuppe darf nicht mehr aufkochen, bei Bedarf noch nachwürzen, mit Schwarzbrotscheiben servieren.

 

 

Zurück